Stellenausschreibungen

Der Falken-Landesverband, Träger- und nahestehende Vereine suchen immer wieder mal nach neuem Personal. Hier gibt es die aktuellen Stellenausschreibungen:

- In der Jugendfreizeitstätte `Smile´ im Stadtteil Dortmund-Nette ist eine unbefristete Teilzeitstelle als Pädagogische Fachkraft und  stellvertretende Einrichtungsleitung mit einem Stundenumfang von 19,5 Wochenstunden zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

- Der Jugendheimbau Essen e.V. ist ein ehrenamtlich geführter, gemeinnütziger Verein und Träger der freien Jugendhilfe nach §75 SGB und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännische Fachkraft (M/W/D), (19,5 Std. / Woche) als Sachbearbeiter*in im Rechnungswesen / der Vorstandsassistenz.

- Der PEV (Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e.V. / PEV-Landesverband) besetzt eine Stelle als hauptamtlich pädagogische*r Leiter*in / Mitarbeiter*in in der PEV–Familienbildungsstätte mit Stellenumfang von mindestens 3/4 einer Vollzeitstelle* (min. 29,88 Std/Woche) zum 01.07.2021 (oder später). Einsatzort: Gelsenkirchen / Einzugsgebiet NRW

- Die Falkennest Kita gGmbH gehört zur Falkenfamilie Recklinghausen und sucht ab sofort für ihre fünf Kindertageseinrichtungen in Recklinghausen, Marl und Gladbeck 10 Fachkräfte.

Gesucht werden Erzieher*in, Sozialpädagoge*innen, Heilerziehungspfleger*innen oder Menschen mit vergleichbarer Qualifikation, zunächst befristet bis 31.07.2021 (in Gladbeck befristet bis 31.07.2022) bzw. auf ein Jahr, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD.

- Das Informations‐ und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) sucht für die Opferberatung Rheinland (OBR) möglichst ab dem 01. Juni 2021 eine:n Mitarbeiter:in zur Stärkung der Bildungs‐ und Öffentlichkeitsarbeit aus Betroffenenperspektive.

- Das Informations‐ und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) sucht für die Opferberatung Rheinland (OBR) – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung einer in Aussicht gestellten Förderung – ab dem 01. Juni 2021 oder zu einem späteren Zeitpunkt eine:n Berater:in für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

Außerdem suchen wir oft noch FSJler*innen, aktuelle Stellenanzeigen dazu sind hier.